window.dataLayer = window.dataLayer || []; function gtag(){dataLayer.push(arguments);} gtag('js', new Date()); gtag('config', 'UA-88635728-1');
+49 (0)518 - 258 620 62| +49 (0)518 - 258 620 63|info@jowo-trade.de
Fern Laser Gas Detektor2019-12-10T09:46:45+01:00

Fern Laser Gas Detektor

Unser Laser Gas Detektor ist eines der seltenen mobilen Geräte zur Ferndetektion von Erdgas, welches zum Großteil aus Methan besteht. Ein herkömmliches Gas Warngerät, beziehungsweise eine Gaswarnanlage ist eine stationäre Lösung, welche automatisiert und ohne Handbedienung arbeitet. Unser Gasleck Detektor hingegen basiert auf einer Lasertechnologie und ist somit äußerst präzise. Außerdem bietet das sehr komfortable Gerät durch einen ergonomischen Griff ein sicheres Anvisieren der potentiellen Gasquellen.

Auf der Suche nach einem Methanleck kann der mobile Gas Detektor mithilfe eines Lasers umgehend erfassen, ob sich Gas an dem vermeintlichen Leck befindet, in welcher Konzentration das Gas vorliegt und außerdem wie sich das ausströmende Methan verbreitet. Durch seine kompakte Bauweise ermöglicht der Gasleck Detektor den einfachen Zugang zu schwer erreichbaren Stellen und bietet durch die Messdistanz somit besonderen Schutz für die messende Person. Aufgrund dessen ist der Gasdetektor vor allem zur Ermittlung von Erdgas für Servicetechniker in der Öl-, sowie Gas-Industrie ein ideales Hilfswerkzeug.

Das Anwendungsgebiet für den Laser Gasleck Detektor ist Erdgas, beziehungsweise die Feststellung eines Methanlecks an Rohrleitungen in der Industrie, sowie bei privaten Grundstücksbegehungen. Aber auch offene Methanquellen auf Bauernhöfen oder Mülldeponien können mit dem Gasleck Detektor ermittelt und bewertet werden.

Mobile Gaswarnanlage

Gasdetektor Erdgas

  • Handgerät zur Erkennung, sowie Bewertung von Gasen

  • Mit integrierter LCD-Anzeige

  • Unerreichte Genauigkeit eines Handgerätes

  • Methan Erkennung bis zu 30 Meter Entfernung

  • Gasdetektor Erdgas

Jetzt bestellen

Technische Daten zum Gasleck Detektor

GasartMethan (CH4) oder Gase, die Methan beinhalten
Messbereich 0 – 50000 ppm.m
Erfassungsreichweite 0.5 – 30m
Sensitivität 5 ppm.m
Genauigkeit +- 10 %
Reaktionszeit 0,1 Sekunde
Gewicht 1,5 kg (das mobile Gas Warngerät)
Größe 262 x 110 x 270 mm (L x B x H)
Explosionsgeschützt EX ib II A T3 Gb
Schutzart IP 54
Umgebungsfeuchtigkeit -30 bis +95% RH
Betriebstemperatur -20°C bis +50°C
Energieversorgung Wiederaufladbarer Lithium – Ionen Akku, 6.4V DC, 3000mA
Betriebsdauer > 8 Stunden bei 25° mit Bildschirmhelligkeit level 3 sound lautstärke level 2
Akku Ladezeit < 4 Stunden
Alarmfunktion Ja, das Gas Warngerät verfügt über eine Alarmfunktion

Ein Gasleck schnell erfassen

Gasleck Detektor

Der Gas Detektor erfasst das Ziel extrem schnell und ist somit auch durch die genaue Auswertung als Mobilgerät einzigartig. Außerdem benötigen die wenigen existierenden Mobilgeräte im Regelfall ein Zusatzgerät zur Datenanzeige, somit ist eine Messung nur bedingt spontan und einfach möglich.

Mit dem Laser Gas Detektor ist nicht nur die LCD Anzeige direkt im Handgerät integriert, auch die Datenerfassung erfolgt Kabellos. Andere Geräte ohne Zusatzanzeige sind auf heutigem Stand sehr ungenau und benötigen somit eine sehr geringe Distanz zur Messstelle.

Unser Laser-Gas-Detektor hingegen ist als einziges Handgerät in der Lage Methangase bei einer Distanz von bis zu 30 Metern zu erfassen. Aus dieser Entfernung können Mitarbeiter auf offenen Baustellen, sowie in Gebäuden und in schlecht beleuchteten Umgebungen die vom Gas ausgehende Gefahr feststellen. Die sehr sensible Sensorik im Zusammenhang mit der Lasertechnologie ist ausschlaggebend für die Genauigkeit der mobilen Messung von Methan.

Gaswarnanlage

Durch den automatischen Selbstcheck und der Kalibrierung bei jedem Start ist gewährleistet, dass das Gerät bei Einschaltung auch einwandfrei funktioniert. Sobald eine Ungenauigkeit vorliegt, würde eine Fehlermeldung darauf hinweisen, dass das Gerät nicht einsetzbar ist. Ein visuelles, sowie akustisches Alarmsignal ist vorhanden, dadurch muss man sich nicht ausschließlich auf das Ablesen der Werte verlassen.

Der mobile Laser Gas Detektor ist durch einen sehr guten Akku nicht nur für Kurzeinsätze geeignet, außerdem ist die Nutzungsdauer im Vergleich zu anderen Modellen deutlich länger.

Generell ist das Handgerät nahezu selbsterklärend und somit sehr einfach zu handhaben – im Gegensatz zu einer komplexen Gaswarnanlage.

Die Technik

Das Messen erfolgt durch die Tunable Diode Laser (TDL) – Technologie, bei der der Laserlichtstrahl über eine gewisse Entfernung auf ein reflektierendes Ziel projiziert wird. Dadurch wird ein Teil der Rückstreuung reflektiert und vom Empfänger angezeigt (Absorptionsspektroskopie mittels durchstimmbarer Laserdioden).

Weitere Informationen zu dieser Technologie finden Sie hier in einem Wikipediaartikel.

Unter anderem erinnert nicht nur die Form an einen kommerziellen Revolver, auch die Handhabung ist ähnlich vertraut und somit sehr einfach. Nach dem Einschalten und der kurzen automatischen Kalibrierung, kann man entweder über Kimme und Korn anvisieren oder den sehr gut sichtbaren grünen Laserpunkt als Zielhilfe nutzen. Sofort zeigt der Gasdetektor auf dem LCD Bildschirm an, ob und welche Methankonzentration am Erdgasleck vorhanden ist. Die integrierte Hardware konvertiert die gemessenen Signale in direkte PPM Werte (Parts per million by volume), welche durch den Gas Detektor nicht nur angezeigt sondern auch gespeichert werden. Das Display zeigt den Messverlauf auf einer Zeitachse in einem Liniendiagramm an, somit erspart diese Visualisierung dem Anwender das Ablesen von einzelnen Zahlenwerten. Man kann über den Linienverlauf und bereits eingetragene Obergrenzen auf einem Blick sehen, ob die Ergebnisse akzeptabel oder inakzeptabel sind.

Bei Überschreiten der zuvor gesetzten PPM Grenzen gibt der Gas Detektor akustische sowie optische Signale aus, um den Nutzer umgehend und deutlich auf die Gefahr hinzuweisen.

Anwendungsgebiete und Anwendungen für unseren Gas Detektor sind unter anderem LNG Transportüberwachung, sowie Erdgasanlagen, privat oder gewerbliche Grundstücksvermessung, beziehungsweise -untersuchung. Des Weiteren sind es Inspektionen von Rohrleitungen, sowie Überwachung von Deponiegas und anderen Methanapplikationen in der Industrie und Instituten.

Häufig gestellte Frage zum mobilen Gas Detektor / Gas Warngerät

Was sind die Nachteile Ihrer Wettbewerber, bzw. die wesentlichen Vorteile Ihres mobilen Gasdetektors?2019-01-15T22:46:19+01:00

Teillösungen unseres Gas Detektors findet man zwar bei potentiellen Wettbewerbern wieder, im Gesamtkonzept sehen wir dieses Gerät aber als einzigartig an. Vergleichsgeräte sind in etwa 30% teurer oder benötigen zur Gasdetektion ein zweites Gerät, wie zum  Beispiel eine extra Box für die Batterie. Die Empfänger des Gasdetektors von Wettbewerbern sind kleiner, wodurch die Messung und die Messentfernung dieser Handgeräte zu kritisch für eine genaue und sichere Messung sind.

Kann das Gerät als Gaswarnanlage, bzw. Gas Warngerät verwendet werden?2019-01-15T22:45:06+01:00

Die primäre Funktion des Gasleck Detektors ist das Ermitteln und Finden eines Gaslecks, bzw. einer Gasquelle. Dies erfolgt nicht automatisiert: es Bedarf einer Person, welche gezielt an potentiellen Quellen ermittelt, ob und wie stark Methan in offener Atmosphäre vorhanden ist. Das akustische Warnsignal ertönt, wenn bei der Messung voreingestellte Obergrenzen überschritten wurden. Dies ist also eine zusätzliche Hilfe eine Warnung sofort zu erkennen. Herkömmliche Gaswarnanlagen, bzw. Gas Warngeräte hingegen sind stationär und einem definierten Umfeld sowie einer definierten Zeit zugeordnet. Innerhalb beider Parameter wird indirekt überwacht ob unverhältnismäßige Abweichungen vorkommen. Es benötigt keinen aktiven Bediener – der Zweck ist allerdings auch ein anderer. Aus diesem Grund bevorzugen wir Bezeichnungen wie zum Beispiel mobiler „Laser Gas Detektor“ oder „Fern Gasleck Detektor“.

Wie lange kann man das mobile Gaswarngerät nutzen bevor der Akku leer ist?2019-01-15T22:42:38+01:00

Der mobile Gasdetektor kann 4-8 Stunden verwendet werden, bis der Akku sich vollständig entladen hat. Die Akkulaufzeit ist abhängig von der Anzahl der Messungen und ausgegebenen Warnsignalen des Detektors. Da die gesamte Technologie einschließlich der Warnakustik in dem Mobilgerät verbaut ist, wird alles von der selben Stromquelle gespeist.

Kann die Gaswarnanlage akkurate Ergebnisse ausgeben?2019-01-15T22:41:09+01:00

Natürlich ist die Laser Reflexionsfläche, auf die der Laser gerichtet wird ein wesentlicher Faktor für die Genauigkeit. Deshalb ist es wichtig, nach Möglichkeit glatte und helle Fläche anzuvisieren, damit der Laserstrahl möglichst unbeeinträchtigt empfangen werden kann. Die Genauigkeit ist dann entsprechend hoch: die Toleranz beträgt ±10%. Das bedeutet bei einem Messwert von 100 ppm.m könnte das Messergebnis zwischen 90 und 110 ppm.m liegen.

Kann das Gas Warngerät kalibriert werden?2019-01-15T22:39:49+01:00

Ja, der Gasleck Detektor kalibriert sich bei jedem Einschalten selbst. Dabei stellt ein erster Selbsttest fest, ob die Elektronik fehlerfrei arbeitet, woraufhin die eigentliche Kalibrierung erfolgt. Diese Details unterliegen der Geheimhaltung – bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Informationen hierzu wünschen.

Welches Analyseprinzip wird beim Gasleck Detektor zur Bestimmung der Gasmenge angewandt?2019-01-15T22:38:15+01:00

Methangase absorbieren eine gut einzustufende Wellenlänge die über 800 nm liegt. Dies kann der Laser Gas Detektor feststellen, indem mit dem Empfänger erfasst wird, wie viele dieser Lichtwellen absorbiert wurden. Die gemessene Absorption ist proportional zum Methangehalt und die Mengeanalyse des Methans basiert auf dem „Labert-Beersches Gesetz“ siehe Link: https://de.wikipedia.org/wiki/Lambert-Beersches_Gesetz

Welche Technologien werden zur Detektion von Gaslecks genutzt?2019-01-15T22:36:22+01:00

Mobile Gas Detektion erfolgt mittels Messung der Laser Absorption – die raren präzisen Gas Warngeräte kosten jedoch rund 20.000€

Stationäre, bzw. fixe Technologien gibt es in größerer Anzahl (PID, FID, katalytische Verbrennung, Elektrochemische Verfahren und mehr). Die Ergebnisse sind meist sehr genau und die Kosten gering. Diese Analyseverfahren benötigen allerdings Zeit und unter Umständen die Zuarbeit von Laboren (Outsourcing der Analyse).

Nach oben